Ruuvipaalu - nopea ja vaivaton menetelmä kaikkeen perustamiseen

Der Schraubpfahl in Praxis

Lernen Sie die Anwendungsmöglichkeiten kennen

Montage des Schraubpfahls

Sehen Sie, wie der Schraubpfahl montiert wird

Der Händler in Ihrer Nähe

Suche nach Postleitzahl

Anna postinumero:

Bitte um Kontaktaufnahme

Wir helfen Ihnen gerne

Montage

Der Schraubpfahl ist ein besonders schnelles und müheloses Fundamentierungsverfahren. Die Montage verursacht keine Vibrationen und erfordert keine umfassenden Ausschachtungsarbeiten, so bleibt der Boden ungestört und die Umgebung unversehrt. Auch eine Frostisolierung wird nicht benötigt, wenn der Schraubflansch des Schraubpfahls unter die Frostgrenze hinuntergedreht wird.

Der manuell zu montierende Schraubpfahl dringt durch Drehen z.B. mit einer Eisenstange oder einem anderen Drehmomentschlüssel in den Boden vor. Der manuell zu montierende Schraubpfahl eignet sich gut für Objekte, bei denen nur einige Pfähle benötigt werden oder die maschinelle Montage ist z.B. wegen schwer zugänglicher Verbindungswege unmöglich. Die Montage wird bewerkstelligt, indem mit der Eisenstange zuerst ein ca. 20-30 cm tiefes Ausgangsloch in den Boden geschlagen wird, wonach der Schraubpfahl durch Drehen im Uhrzeigersinn in der gewünschten Höhe montiert wird.

Der maschinell zu montierende Schraubpfahl wird mit einem hydraulischen Drehmotor, der meistens an einem Bagger, einem Frontlader oder einem anderen Arbeitsgerät befestigt ist, im Boden montiert. Der maschinell zu montierende Schraubpfahl ist von seinem Stückpreis her ein wenig günstiger als der manuell zu montierende Schraubpfahl und eignet sich auch gut für Objekte, bei denen viele Pfähle benötigt werden. Auch alle mit 250 mm und 400 mm Schraubflanschen ausgestatteten Pfähle sind maschinell zu montieren. Mit der maschinellen Montage können die Pfähle in härteren und steinigeren Erdarten montiert werden als bei der manuellen Montage. Die Montage der maschinell zu montierenden Schraubpfähle kann über die Paalupiste Oy oder beim Händler in Ihrer Nähe bestellt werden.

Die Schraubpfähle werden aus S420MH-Stahl hergestellt und in der Regel feuerverzinkt geliefert, aber die größeren Schraubpfähle mit einer Wandstärke von 6,3 mm werden üblicherweise mit unbehandelter Oberfläche geliefert.

Ruuvipaalu - Paalupiste Oy

Die Vorteile des Schraubpfahls

Ausgezeichnete Druck- und Zugbruchlast

Ermöglicht das Bauen auf schwachen Böden.

Die Montage kann auch auf engem Raum durchgeführt werden

Der Schraubpfahl kann auch in Innenräumen und neben Wänden montiert werden, eignet sich auch für Objekte, die durch schwer zugängliche Verbindungswege erreichbar sind.

Ein langlebiges Fundamentierungsverfahren

Die feuerverzinkten Schraubpfähle halten der Korrosion gut stand.

Kosteneffizient

Schnelle Montage, keine umfangreichen Ausschachtungsarbeiten, keine Frostisolierung, keine Entwässerung, keine Gussarbeiten, manuelle Montage z.B. mit Hilfe einer Eisenstange möglich, günstig zu transportieren und zu lagern.

Lärmfreie und vibrationslose Montage

Kann an Orten verwendet werden, an denen Lärm und Vibrationen die Umgebung stören. Ermöglicht die Montage zu jeder Uhrzeit.

Leicht zu bauen

Verschiedene Halterungen ermöglichen die mühelose Befestigung des Schraubpfahls an anderen Konstruktionen.

Mühelose und schnelle Montage

Die Montage eines Schraubpfahls dauert nur einige Minuten.

Sofort fertig zum Gebrauch

Keine Trocknungszeit, kann in allen Witterungsverhältnissen montiert werden, auch Fundamente unter Wasser.

Stört den Boden nicht

Wegen der leichten Montagegeräte verursacht die Montage dem Boden keine Störungen.

Umweltfreundlich

Die Möglichkeit der manuellen Montage und die leichten Montagegeräte schützen die Höfe und die Bepflanzung.

Unzählige Anwendungsmöglichkeiten

Neubauten und Anbauten, Sommerhäuschen, Lagerhäuser, Autounterstände, Terrassen, Zäune, Lichtpfähle, Verkehrsschilder, Rohrleitungssysteme, landwirtschaftliche und industrielle Bauten u. a.

Wiederverwendbar

Der Schraubpfahl kann herausgeschraubt und erneut verwendet werden. Eignet sich gut für provisorische Bauten.