Ruuvipaalu - nopea ja vaivaton menetelmä kaikkeen perustamiseen

Der Schraubpfahl in Praxis

Lernen Sie die Anwendungsmöglichkeiten kennen

Montage des Schraubpfahls

Sehen Sie, wie der Schraubpfahl montiert wird

Der Händler in Ihrer Nähe

Suche nach Postleitzahl

Anna postinumero:

Bitte um Kontaktaufnahme

Wir helfen Ihnen gerne

FAQ

Welche Bauobjekte können auf den Schraubpfählen errichtet werden?

Wegen des weiten Größensortiments können auf den Schraubpfählen sowohl kleine als auch große Bauobjekte errichtet werden. Zu den beliebtesten Kleinbauobjekten gehören: Terrassen, Zäune, Unterstände, Hintergebäude, Stege usw. Als Fundamente der Kleingebäude können manuell zu montierende Schraubpfähle verwendet werden, deren Montage leicht mit Hilfe einer Eisenstage oder einer anderen Stange gelingt. Von den größeren Anwendungsmöglichkeiten für die Schraubpfähle können Sommerhäuschen, Einfamilienhäuser, Hallen, Manegen, Rohrleitungen usw. erwähnt werden. Die größeren Objekte erfordern auch größere Schraubpfähle, die immer ein maschinell zu montierendes Modell sind. Bei größeren Objekten ist es notwendig, eine Baugrunduntersuchung (Aufschlussbohrung) durchzuführen und Planer zu verwenden.
 

Welche Bodenarten sind am besten für die Verwendung von Schraubpfählen geeignet?

Die Bodenarten, die am besten für die Verwendung von Schraubpfählen geeignet sind, sind Lehm- und Sandböden. Wegen der breiten Oberfläche, die der Schraubflansch bietet, hat der Schraubpfahl eine bessere Tragkraft als ein gewöhnlicher Stahlpfahl. Wegen der guten Tragfähigkeit wird die notwendige Tragkraft oft schon in den Lehm- und Sandschichten erreicht. Beim Eindrehen der Stahlpfähle müssen die Pfähle oft nicht so tief montiert werden wie beim Einschlagen der Pfähle, und so bleiben die Pfahlmeter sowie die Kosten oft geringer als bei der Errichtung auf Schlagpfählen. Auch die Montage der Schraubpfähle gelingt in Lehm- und Sandböden am besten. Mit der maschinellen Montage ist es auch möglich, die Schraubpfähle in Moränenböden zu montieren.
 

Was ist der Unterschied zwischen einem manuell und einem maschinell zu montierenden Schraubpfahl? 

Die manuell zu montierenden Schraubpfähle können unter Zuhilfenahme einer Eisenstange oder eines anderen entsprechenden Hebelarms in der Erde montiert werden. Die manuell zu montierenden Schraubpfähle eignen sich gut für Objekte, bei denen nur einige Schraubpfähle benötigt werden oder der Montageort nur durch einen schwer zugänglichen Verbindungsweg erreichbar ist (z.B. auf einer Insel). Die maschinell zu montierenden Schraubpfähle werden mit Hilfe eines hydraulischen Erdbohrers montiert, der mit einer Arbeitsmaschine verbunden worden ist. Die maschinell zu montierenden Schraubpfähle eigenen sich für Objekte, bei denen von der Stückmenge her viele Pfähle verwendet werden. Auch alle mit einem 250 mm und 400 mm Schraubflansch ausgestatteten Schraubpfähle sind maschinell zu montierende Modelle.
 

Warum befinden sich bei manchen Schraubpfählen mehr als ein Schraubflansch?

Je mehr Schraubflansche sich an dem Schraubpfahl befinden, desto besser ist die Druck- und Zugfestigkeit, die in Kohäsionsbodenarten (in Lehmböden) erreicht wird. Indem die Zahl der Flansche erhöht wird, kann eine höhere Tragkraft auch mit einem kürzeren Pfahl erzielt werden. Schraubpfähle, die mit mehr als einem Schraubflansch ausgestattet sind, sind immer maschinell zu montierende Modelle.
 

Wie tief muss der Schraubpfahl montiert werden?

Der Schraubflansch des Schraubpfahls muss zumindest unterhalb der Frostgrenze montiert werden. Somit ist das Fundament nicht mehr der Bewegung des Frosts ausgesetzt. Die Montagetiefe wird auch vom Boden des Montageortes, der angestrebten Tragkraft und des Seitenhalts bestimmt.
 

Wie nahe aneinander sollten die Schraubpfähle montiert werden?

Die Montagedistanz wird normalerweise von Planern bestimmt. Bei Kleinbauten, wie Terrasse und Hintergebäude, ist die Spannweite für gewöhnlich eine Klasse von ca. 1,5-3 m, abhängig u. a. vom Gewicht des Gebäudes, dem Boden und der Stärke des verwendeten Trägerbalkens.
 

Wie wird der Schraubpfahl in der Höhe über dem Nullpunkt montiert?

Der Schraubpfahl wird durch Drehen im Uhrzeigersinn, also durch das Festziehen der Schraube in der richtigen Höhe über dem Nullpunkt montiert. Das Anbringen in der Höhe über dem Nullpunkt durch Drehen gegen den Uhrzeigersinn wird nicht empfohlen, weil dann der Schraubflansch des Schraubpfahls schon einmal die Erdschicht unter dem Pfahl durchbrochen hat und in diesem Fall ist ein Absinken des Pfahls möglich. Der Schraubpfahl kann auch mit Hilfe einer Eckenfräse in der Höhe über dem Nullpunkt abgeschnitten werden, falls das Eindrehen in die gewünschte Höhe über den Nullpunkt aus einem bestimmten Grund nicht gelingt.
 

Muss das Rohr des Schraubpfahls nach der Montage mit Beton gefüllt werden?

Normalerweise muss das Pfahlrohr nach der Montage nicht mit Beton gefüllt werden, aber wenn sich das Grundwasser näher als 1 m von der Erdoberfläche entfernt befindet, empfiehlt es sich, das Pfahlrohr mit Ortbeton, Urethanschaum oder Sand zu füllen. Wenn das Pfahlrohr mit Beton gefüllt wird, kann auch die Knickfestigkeit verbessert und die einseitige Korrosion des Schaubpfahls entfernt werden.
 

Wie können die Schraubpfähle verlängert werden?

Feuerverzinkte Schraubpfähle werden mit Hilfe von Verbindungsbeschlägen verlängert, die mit Bolzenverbindungen befestigt werden, und Schraubpfähle mit unbehandelter Oberfläche durch Schweißen. Die Verlängerungspfähle können mit einer Längeneinteilung von 1 m erstanden werden.
 

Wie kann vom Pfahl nach oben weitergebaut werden?

Für die Schraubpfähle sind mehrere verschiedene Halterungen erhältlich, wie U-Schuhe, Flachhalterungen, Bolzenhalterungen und Pfostenhauben. Die U-Schuhe, Bolzenhalterungen und Flacheisen eignen sich gut für die Befestigung von Holzstrukturen an den Schraubpfählen. Wenn der Schraubpfahl in einen Betonguss hineingelassen wird, sollten auf dem Pfahl Pfostenhauben angebracht werden. Auf die Schraubpfähle kann auch ein Stahlgebälk angeschweißt werden, auf dem z.B. Verbundplatten oder Hohldielen montiert werden können.
 

Kann der Sockel eines Gebäudes so verkleidet werden, dass die Schraubpfähle nicht unter dem Gebäude zu sehen wären?

Zur Verkleidung des Sockels kann z.B. eine aus Holzlatten oder aus Acryl hergestellte Sockelplatte verwendet werden, die beinahe wie ein echter Sockel aussieht. Die Teile der Schraubpfähle, die auf der Erdoberfläche verblieben sind, können auch bemalt werden, auf ihnen kann ein Schrumpfschlauch aus Kunststoff angebracht werden oder das Pfahlrohr kann verkleidet werden, indem rund herum Hohlblöcke mit durchgehender Kammer gemauert werden.
 

Wie sind die Schraubpfähle oberflächenbehandelt worden?

Alle Schraubpfähle, die mit einem 60,3 x 2,9 mm Rohr ausgestattet worden sind, werden feuerverzinkt geliefert (Schichtdicke des Zinks ca. 110-140 µm). Bei den größeren Schraubpfählen wird eine Wandstärke von 6,3 mm verwendet und sie werden mit unbehandelter Oberfläche geliefert, weil in der Materialstärke der Korrosionsspielraum berücksichtigt worden ist.
 

Mit welchen Montagegeräten wird die Montage der Schraubpfähle durchgeführt?

Die manuell zu montierenden Schraubpfähle können unter Zuhilfenahme einer Eisenstange oder eines anderen Hebelarms montiert werden. Für die Montage kann auch ein tragbarer Erdbohrer verwendet werden. Für die Montage der maschinell montierbaren Schraubpfähle werden für gewöhnlich ein Bagger, ein Radlader oder eine andere Arbeitsmaschine solcher Art, der/die mit einem hydraulischen Erdbohrer verbunden worden ist. Die Montagegerätschaft ist von sehr verschiedener Größe: von 8,8 t Minibaggern bis zu sogar über 15 t schweren Baggern. Der größte Teil der Montagen wird mit ziemlich kleinen Arbeitsmaschinen verrichtet, die Rasenbereiche und Bepflanzungen nicht beschädigen.
 

Ist für die Schraubpfähle eine Dimensionierungsanleitung erhältlich?

Die Paalupiste Oy kann den Planern eine finnischsprachige geotechnische Dimensionierungsanleitung für die Schraubpfähle anbieten. Es ist den Planern auch möglich, das Pfahlberechnungsprogramm PaPi-CAP zu erhalten, das auf Grundlage der Ergebnisse der übertragenen Ziellasten und Bodenuntersuchungen automatisch die richtige Größe der Schraubpfähle misst.
 

Die Vorteile des Schraubpfahls

Ausgezeichnete Druck- und Zugbruchlast

Ermöglicht das Bauen auf schwachen Böden.

Die Montage kann auch auf engem Raum durchgeführt werden

Der Schraubpfahl kann auch in Innenräumen und neben Wänden montiert werden, eignet sich auch für Objekte, die durch schwer zugängliche Verbindungswege erreichbar sind.

Ein langlebiges Fundamentierungsverfahren

Die feuerverzinkten Schraubpfähle halten der Korrosion gut stand.

Kosteneffizient

Schnelle Montage, keine umfangreichen Ausschachtungsarbeiten, keine Frostisolierung, keine Entwässerung, keine Gussarbeiten, manuelle Montage z.B. mit Hilfe einer Eisenstange möglich, günstig zu transportieren und zu lagern.

Lärmfreie und vibrationslose Montage

Kann an Orten verwendet werden, an denen Lärm und Vibrationen die Umgebung stören. Ermöglicht die Montage zu jeder Uhrzeit.

Leicht zu bauen

Verschiedene Halterungen ermöglichen die mühelose Befestigung des Schraubpfahls an anderen Konstruktionen.

Mühelose und schnelle Montage

Die Montage eines Schraubpfahls dauert nur einige Minuten.

Sofort fertig zum Gebrauch

Keine Trocknungszeit, kann in allen Witterungsverhältnissen montiert werden, auch Fundamente unter Wasser.

Stört den Boden nicht

Wegen der leichten Montagegeräte verursacht die Montage dem Boden keine Störungen.

Umweltfreundlich

Die Möglichkeit der manuellen Montage und die leichten Montagegeräte schützen die Höfe und die Bepflanzung.

Unzählige Anwendungsmöglichkeiten

Neubauten und Anbauten, Sommerhäuschen, Lagerhäuser, Autounterstände, Terrassen, Zäune, Lichtpfähle, Verkehrsschilder, Rohrleitungssysteme, landwirtschaftliche und industrielle Bauten u. a.

Wiederverwendbar

Der Schraubpfahl kann herausgeschraubt und erneut verwendet werden. Eignet sich gut für provisorische Bauten.